Sie brauchen Hilfe?

Telefon
+49 (0) 8331 / 850-172 oder -175

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Montag bis Freitag
10:00 – 17:00 Uhr

Samstag
10:00 – 13:00 Uhr

November bis April
Montag bis Donnerstag
10:00 – 16:00 Uhr

Freitag & Samstag
10:00 – 13:00 Uhr

mehr erfahren

Radwege Memmingen

  • Niederschlag: 0 mm
  • Bewölkung: 40 %
  • Luftdruck: 1017 hPa
  • Wind: 4 m/s aus Nordosten
  • Stand: 27.05.2024 - 16:31
DE Deutsch
 EN English
AAA

Tourist Information Memmingen gewinnt ADAC-Tourismuspreis Bayern 2024

Die Tourist Information Memmingen gewinnt bei der Preisverleihung des ADAC-Tourismuspreises Bayern den 2. Platz. Ihr Projekt TIMO, das radelnde Tourist-Info Mobil, konnte sie sich gegen 33 Mitbewerber:innen behaupten. Mehr Informationen zum Projekt „TIMO“ unter Tourist-Info-Mobil

Bild: ADAC Nordbayern e.V.

Genau mmein Erlebnis

Radwege Memmingen

Fünf individuelle Touren laden ein, Memmingen und Umgebung auf dem Rad zu entdecken. Unsere Routen gibt es in unterschiedlichen Längen, Tourencharakteren und Schwierigkeitsstufen.

1. Landkultur und Flussgenuss - Erlebnistour auf dem Illerradweg

Start – Ziel: Marktplatz Memmingen  
Gesamte Wegstrecke in km: 31,7 km  
Radzeit: 2 Stunden  
Geeignet für: Tourenrad, Trekkingrad, E-Bike  
Tourencharakter: Überwiegend auf gut befestigten Forststraßen und Wirtschaftswegen  
Schwierigkeit: leicht  
Kondition: leicht  
Fahrtechnik: leicht  
     
Kurzbeschreibung:

Erlebnisreiche Familienradtour über den Bahntrassenradweg an Dickenreishausen und Kronburg vorbei zum schwäbischen Bauernhofmuseum in Illerbeuren. Der Rückweg führt über verkehrsarme Straßen nach Ferthofen und von dort immer flussabwärts auf dem Illerradweg nach Buxheim. Ab hier dann zurück nach Memmingen. 

 
Outdooractive  Ansehen auf Outdooractive   
Komoot Ansehen auf Komoot   
Langbeschreibung bitte auf Weiterlesen klicken   

Wir beginnen unsere Radtour auf dem Marktplatz von Memmingen, welchen wir in Richtung Westen zur Zangmeisterstraße verlassen.

Mit Blick auf den Martinskirchturm biegen wir gleich darauf nach links in die Herrenstraße ab und folgen dieser bis zum Roßmarkt. Wir fahren geradeaus weiter in die Lindauer Straße bis kurz vor das Lindauer Tor. Unmittelbar vor dem Tor biegen wir nach links in die Straße „An der Kaserne“. An der Stadtmauer entlang geht es nun zum Kempter Tor, welches wir nach Süden durchqueren. Wir halten uns auf dem Radweg in Richtung Dickenreishausen und überqueren die große Kreuzung am Schanzmeister. Nach der Kreuzung geht es bis zum Bahnübergang auf dem Dickenreiser Weg. Unmittelbar hinter dem Bahnübergang biegen wir nach rechts auf den geschotterten Weg ab.

Ab hier befinden wir uns auf der Trasse der ehemaligen Bahnlinie von Memmingen nach Legau. Diesen Bahntrassenradweg verlassen wir nun nicht mehr, bis wir auf die Hauptstraße bei Kronburg stoßen. Hier biegen wir nach rechts ab, und rollen bergab bis nach Illerbeuren. Wer etwas Zeit mitbringt, für den bietet sich ein Besuch des Bauernhofmuseums oder eine Einkehr in den Gromerhof an. Auch ein Abstecher zur neu sanierten historischen Illerbrücke ist lohnenswert. Unterhalb der Illerbrücke gibt es eine Bademöglichkeit. 

Zum Rückweg nach Memmingen begeben wir uns auf der Hauptstraße von Illerbeuren nach links in Richtung Kardorf. Kurz vor Kardorf steigt die Straße an und wir erblicken links den Illerstausee. In Kardorf fahren wir in der Ortsmitte links nach Ferthofen. Die Straße führt über Felder, bevor sie nach einer Rechtskurve steil in den Wald ansteigt. Auf der Höhe bietet sich links nochmals ein schöner Blick auf die Iller. Vor Ferthofen geht es steil bergab. Hier ist Vorsicht geboten, da die Straße auf der Hauptstraße mündet. An dieser Einmündung fahren wir links und dann gleich wieder rechts auf die Flößerstraße. Nun folgen wir bis nach Buxheim an der Eisenbahnbrücke immer der Beschilderung des Illerradwegs. In Ferthofen besteht die Möglichkeit die Tulpenbaumallee zu besichtigen. Mitte Juni/Juli blühen die Tulpen. 

An der Eisenbahnbrücke endet unsere Fahrt auf dem Illerradweg. Wir fahren nun nach rechts in Richtung Buxheim und Memmingen. Zunächst geht es durch ein Wohngebiet, bevor die Straße am Buxheimer Weiher steiler wird. An der Hauptstraße angekommen fahren wir nach rechts. Nach etwa 150 Metern erblicken wir rechts einen ehemaligen Wasserturm, der inzwischen zu einem Wohnhaus umgebaut wurde. Wir nehmen hier die Buxacher Straße, die direkt am Wasserturm leicht bergan zum Ortsausgang führt. Auf dem für Radfahrer freigegebenen Gehweg fahren wir weiter Richtung Süden, unterqueren die Autobahn und erreichen nach wenigen hundert Metern wieder Memminger Stadtgebiet Ab hier heißt die Straße nun Talstraße. An der nächsten größeren Einmüdnung am Beginn der Bebauung fahren wir nach links auf die Buxacher Straße in Richtung Osten. Der letzte Anstieg auf der Tour bringt uns auf eine kleine Anhöhe, an der wir nochmals einen schönen Alpenblick haben. Wir überqueren die Autobahn und fahren ab hier nur noch in östlicher Richtung in die Innenstadt.

Die Altstadt erreichen wir durch das Westertor und haben kurz darauf wieder unseren Ausgangspunkt auf dem Memminger Marktplatz erreicht.

2. Durch Wald und Wiesen - Schöne Familientour in den Memminger Westen

Start – Ziel: Marktplatz Memmingen
Gesamte Wegstrecke in km: 22,1 km
Radzeit: 1,5 Stunden
Geeignet für: Tourenrad, Trekkingrad, E-Bike, Kinderrad
Tourencharakter: überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen und gut befestigten Forststraßen
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
Fahrtechnik: leicht
   
Kurzbeschreibung:

Leichte Fahrradtour auf dem beliebten Bahntrassenradweg bis Dickenreishausen und über verkehrsarme Straßen ans südwestlichste Ende von Memmingen nach Ferthofen. Der Rückweg führt durchs malerische Illerfeld über Volkratshofen und den Golfplatz Westerhart zurück nach Memmingen. Auch für Kinderräder und Kinderanhänger geeignet.

Outdooractive Ansehen auf Outdooractive 
Komoot Ansehen auf Komoot 
Langbeschreibung bitte auf Weiterlesen klicken 

Start der Radtour ist in Memmingen am Marktplatz. Wir fahren in Richtung Südwesten und verlassen die Stadt durch das Kempter Tor. Hinter dem Kempter Tor zweigt die Straße nach rechts ab und wir erreichen nach wenigen Metern den Kaisergraben, welchen wir vorsichtig überqueren. Rechterhand befindet sich die Polizeiinspektion Memmingen. An der Ampel überqueren wir die Straße und folgen den Radwegschildern in Richtung Dickenreishausen. Nun führt uns die Strecke auf der Dickenreiser Allee, gesäumt von altem Baumbestand, bis zu einem Bahnübergang (Achtung Poller). Unmittelbar nach dem Bahnübergang fahren wir rechts und befinden uns auf dem Bahntrassenradweg "Legauer Bähnle". Diesen verlassen wir nun bis Dickenreishausen nicht mehr. Zunächst leicht ansteigend bis zur Unterquerung der Autobahn A7 und danach nahezu eben durch eine schöne Wald- und Feldlandschaft fahren wir einige Kilometer auf diesem Weg. Am Ortseingang von Dickenreishausen biegen wir nach rechts auf die Hauptstraße in Richtung Ort ab. Kurz nach der Brücke fahren wir nach rechts in Richtung Sportplatz und befinden uns nun auf der Unterdorfstraße. Durch das Dorf geht es nun in westlicher Richtung. Am Wegweiser fahren wir in Richtung Hitzenhofen. Es geht nun über eine kleine Straße nahezu schnurgeradeaus in Richtung Westen. Nach ca. 4 Kilometern erreichen wir das kleine Hitzenhofen. Am Ende der Straße biegen wir links ab und folgen dann der Straße in Richtung Kardorf (rechts). Nach dem Ortsende von Hitzenhofen führt die Straße in Richtung eines Waldes. Wir verlassen die Straße jedoch kurz nach dem letzten Hof auf der rechten Seite und nehmen einen asphaltierterten Feldweg in Richtung Wald. Zunächst geht es zwischen Feldern relativ eben bis zum Waldrand. Im Wald selber geht es nun bergab. Am Ende des Waldes gelangen wir auf den asphaltierten Radweg zwischen Ferthofen und Volkratshofen, in welchen wir nach rechts nach Ferthofen abbiegen. In Ferthofen blüht Mitte Juni/Juli die Tulpenbaumallee. Absolut sehenswert. In Ferthofen gelangen wir auf einer sehr kleinen Straße (Achtung Geschwindigkeitsbegrenzung 10 km/h) an die Hauptstraße. An der Hauptstraße folgen wir den Wegweisern in Richtung Illerradweg und Buxheim in die Flößerstraße. Am letzten Haus der Flößerstraße fahren wir allerdings nicht nach links in Richtung Iller, sondern bleiben geradeaus auf der asphaltierten Straße. Diese führt nun über Felder und an einzelnen Höfen wieder in Richtung Volkratshofen. Kurz vor der Brücke über die Autobahn befinden sich beiderseits der Straße Kiesgruben. Wir überqueren die Brücke und erreichen Volkratshofen. Durch das Wohngebiet fahren wir geradeaus durch bis zur Hauptstraße. Diese kann an der Mittelinsel gequert werden. Weiter geht es in Richtung des alten Ortskerns immer in Richtung Kirche. Nach der Kirche biegen wir nach links in einen engen und steilen Hohlweg ab und gelangen oben angekommen an eine Bushaltestelle. Erneut muss die Staatsstraße gequert werden, damit wir weiter in Richtung Golfplatz Westerhart fahren können. Ab hier fahren wir nun auf einer wenig befahrenen asphaltierten Straße bis nach Buxach. In Buxach orientieren wir uns wieder an der Kirche mit dem kleinen Dorfplatz, überqueren den kleinen Fluß "Buxach" und gelangen an die Hauptstraße. Hier biegen wir links auf die Hauptstraße ab und an der nächsten Kreuzung gleich wieder rechts in Richtung Memmingen. Es geht nun kurz bergauf bis wir an die Brücke über die Autobahn gelangen. Nun sehen wir bereits Memmingen und fahren auf der Buxacher Straße immer geradeaus, bis wir durch das Westertor wieder die Memminger Altstadt und den Marktplatz erreicht haben.

3. Hügelland und Kirchenkunst - Abwechslungsreiche Tour nach Ottobeuren auf der Radrunde Allgäu

Start – Ziel: Marktplatz Memmingen
Gesamte Wegstrecke in km: 35,1 km
Radzeit: 2,5 Stunden
Geeignet für: Tourenrad, Trekkingrad, E-Bike
Tourencharakter: überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen, Radwegen und gut befestigten Forststraßen
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Fahrtechnik: leicht
   
Kurzbeschreibung:

Abwechslungsreiche Tour auf der Radrunde Allgäu über Eisenburg und Westerheim in Richtung Ottobeuren. Zu Beginn der Tour steilere Anstiege, zurück nach Memmingen geht es ohne nennenswerte Anstiege. 

weitere Informationen & GPX Download 

 

4. Alpenblick und Illerrauschen - Vom Illertal ins Rottal

Start – Ziel: Marktplatz Memmingen
Gesamte Wegstrecke in km: 58,2 km
Radzeit: 3:10 Stunden
Geeignet für: Rennrad, E-Bike, Trekkingrad
Tourencharakter: überwiegend auf verkehrsarmen Straßen
Schwierigkeit: schwer
Kondition: schwer
Fahrtechnik: mittel
   
Kurzbeschreibung:

Sportliche und landschaftlich abwechslungsreiche Rundtour von Memmingen hinab ins Illertal. Ab der bayerisch-württembergischen Landesgrenze bei Aichstetten führt die Runde mit einigen mittleren Anstiegen ins Rottal und von dort aus Richtung Norden zurück zum Ausgangspunkt Memmingen.

weitere Informationen & GPX Download 

5. Durch tiefe Täler hoch hinaus - Ausgedehnte Panoramatour an den Eschacher Weiher

Start – Ziel: Marktplatz Memmingen
Gesamte Wegstrecke in km: 98,2 km
Radzeit: 7:15 Stunden
Geeignet für: Tourenrad, Trekkingrad, E-Bike, Rennrad
Tourencharakter: durchgehend auf verkehrsarme, asphaltierte Straßen. Drei kurze Abschnitte verlaufen auf Schotterwegen (Rennradfahrer können die Schotterwege ohne lange Umwege umfahren) 
Schwierigkeit: schwer
Kondition: schwer
Fahrtechnik: mittel
   
Kurzbeschreibung:

Auf dieser konditionell sehr anspruchsvollen Tour durch die Adelegg wird man mit einer traumhaften und abwechslungsreichen Landschaft sowie einem atemberaubenden Ausblick in die Allgäuer Alpen am Eschacher Weiher belohnt. 

weitere Informationen & GPX Download